fbpx
ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER

Tischplanung: Galatische vs. Tafel

Wer in der Hochzeitsorganisation bereits vorangeschritten ist, kommt schnell zur Frage nach der idealen Tischplanung und Sitzordnung.

Wir geben euch wertvolle Tipps, wie ihr die richtige Wahl treffen könnt.

  1. Welche Tafelformen gibt es?

Neben einer langen Tafel, kann man Tische ebenso als U- oder O-Form stellen. Viele Locations haben klassische Bankett-Tische mit einer Durchschnittslänge von 140-160 cm und 70 cm Breite. Die genauen Maße sollten direkt beim Erstgespräch angefragt werden, damit ihr Planungssicherheit habt. Bankett-Tische lassen sich aber auch in einer quadratischen oder rechteckigen Tischinsel (Family-Style) stellen. Bei dieser Tischplatzierung solltet ihr auf ausreichend Dekoration in der Mitte achten, da die Tische sonst schnell sehr leer aussehen können.

  1. Was ist der Vorteil von Galatischen?

Galatische sehen mit bodenlangen Tischdecken immer schick aus. Die Dekoration auf den Tischen muss nicht sehr üppig sein, um einen festlichen Look zu erzielen. Mit runden Galatischen für 6 bis 8 Personen könnt ihr am Budget der Tischdekoration sparen; denn Wasserkühler, Weinflaschen, Gläser und Speisekarte nehmen bereits Platz auf dem Tisch ein. Bei Tischen für 10 bis 12 Personen muss die Größe der Dekoration allerdings angepasst werden.

  1. Was muss man bei der Tischplanung mit Galatischen berücksichtigen?

Da alle Gäste an einem Galatisch rundherum sitzen, lässt sich nicht vermeiden, dass manche mit ihrem Rücken zum Brautpaar gedreht sind. Aus diesem Grund sollte bei der Tischordnung darauf geachtet werden, dass nicht nur die Entfernung der Gäste eine Rolle spielt (Familie näher am Brautpaar als entfernte Bekannte), sondern auch die Blickrichtungen berücksichtigt werden. Bei dieser Tischplanung kann es schnell passieren, dass man den Geschwistern den ganzen Abend auf den Rücken guckt und den unbekannten neuen Partner der Schulfreundin stetig im Blickfeld hat.
Die Blickwinkel sind bei Galatischen also immer entscheidend!

  1. Wie kann man leichter eine Entscheidung fällen?

Im Idealfall berät euch die Location zur Wahl der Tische. Sie kennt am besten die abendlichen Abläufe und Laufwege des Personals. Um sich die Entscheidung einfacher zu machen, kann man sich auf die Erfahrungsberichte der Location verlassen und eine bereits bewährte Tischplanung wählen. Der Vorteil: Alle Arbeitsschritte sind beim Location-Team routiniert und auch externe Dienstleister wissen genau was zu tun haben.

 

  • Ihr habt alle Gäste im Blick
  • Insgesamt passen mehr Gäste in einen kleinen Raum
  • Tafeln benötigen nicht viel Dekoration
  • Festlicher Charakter kann schnell verloren gehen
  • Der einzelne Gästeplatz kann eng werden (niemals weniger als 60 cm pro Gast einkalkulieren)
  • Schmale Tische können zu Platzproblemen führen (Tische mit einer Tiefe von 80 cm wählen)
  • Festlicher Charakter
  • Alle Gäste am Tisch können sich gut unterhalten
  • Familie und Freundeskreise können zusammengesetzt werden
  • Galatische benötigen mehr Platz
  • Bei Absagen entstehen optische Löcher am Tisch (je Tisch sollte eine ähnliche Anzahl an Gästen eingeplant werden)
  • Tischdekoration in der Mitte kann euren Gästen schnell den Blick versperren